Die Grundlage der Weinqualität entsteht im Weingarten

Beginnend mit dem händischen Rebschnitt im Winter, versuchen wir den optimalen Ertrag für jede Sorte und Weingarten festzulegen. In den Sommermonaten führen wir die Laubarbeit (ausgeizen, einstricken, entblättern und Ertragsreduktion) selbst durch. Die Bodenbearbeitung erfolgt mechanisch mit Grubber und Zwischenstockräumgerät, ohne chemische Maßnahmen. Pflanzenschutz wird, soweit notwendig, gezielt und mit großer Sorgfalt durchgeführt. 

In der Erntezeit können wir, durch die überblickbare Weingartenfläche und kleinen Mengen individuell und zeitlich flexibel agieren - ein wesentlicher Baustein für die Weinqualität, besonders in herausfordernden Jahren. Die Trauben ernten wir händisch und werden bei Bedarf gleich im Weingarten selektioniert - nur gesunde Trauben ergeben guten Wein. 


  • Chardonnay


Die einzelnen Rieden unseres Betriebes sind meist schon seit Generationen im Familienbesitz und erstrecken sich entlang des Südosthang des Leithagebirges in einer Seehöhe zwischen 160 Meter und 300 Meter. Die optimale Sonneneinstrahlung und wechselnde Bodentypen ermöglicht uns, viele verschiedene Sorten zu kultivieren.


  • Weingarten schmal


Die Namen unserer Rieden und darauf angebauten Sorten sind:

Vierhap: Chardonnay

Bründlried: St. Laurent, Welschriesling

Satz Welschriesling, Grüner Veltliner, Riesling

Tatschler: Chardonnay

Feiersteig: Blaufränkisch

Mitterjoch (3 Parzellen): Weissburgunder St. Laurent, Riesling, Welschriesling, Muskat Ottonel

Krautgarten: Blaufränkisch, Zweigelt

Fehlmühl (2 Parzellen): Weissburgunder, Grüner Veltliner, Zweigelt


  • Tatschler